"The Rayvolution" - das umweltverträgliche, lässige Fortbewegungsmittel der Zukunft.

Die Rayvolt Philosophie - "Neue Wege in der modernen Fortbewegung gehen" - eine saubere, stylische und lässige Art, um von A nach B zu kommen. Unser Name leitet sich von Ray (Lichtstrahl) und Volt ab, kurz "RAYVOLT" Das klingt wie Revolution und das ist es auch was wir wollen.

Die Sonnenstrahlen (Ray) mit deren Hilfe euer Bike geladen werden kann (Volt) und die revolutionäre Technologie die in unseren Bikes steckt, bilden nicht nur das Fundament unseres Names sondern der ganzen Marke.

Timeless Design

Im Rayvolt Cruzer verschmilzt der 60er Jahre Chopper Look mit futuristischen Stilelementen zu einem zeitlosen Design. Das lässige Fortbewegungsmittel mit entspannter Sitzposition motiviert, das Auto stehen zu lassen und bietet eine veritable Alternative für Pendler. Ökologisch zu sein bedeutet für die Entwickler, smarte technische Lösungen zu finden und penibel darauf zu achten, welches Material in der Herstellung eingesetzt wird.

FAQ

Standard Battery 1 h; Dual Battery 2 h

EIVA ist eine echte Innovation und eine Rayvolt Eigenentwicklung. EIVA steht für „Electronic Intelligent Vehicle Assistant“. EIVA ist das „Gehirn“ des Rades/Nabenmotors. Alle Einstellungen, die auf dem Rad vorgenommen werden (z.B. Stärke der Tretunterstützung, der Beschleunigung, regenerativen Bremse…), werden im EIVA vorgenommen.

Die EIVA Software kann kostenfrei aufs Smartphone geladen werden. Es gibt auch die Möglichkeit, ein EIVA Device zu kaufen. Dieses kann man problemlos am Lenker befestigen und dann dort alle Einstellungen vornehmen.

Im Pedelec Modus beträgt die Reichweite mit der Standard Battery (550 Wh) ca. 60km und mit der Dual Battery (1.100 Wh) ca. 120 km.

Im „offroad“ Modus (ohne zusätzlich zu treten!) liegt die Reichweite der Räder mit Standard Battery (550 Wh) bei ca. 40 km und mit Dual Battery (1.100 Wh) bei ca. 80 km.

Zusätzlich beeinflussen das Körpergewicht des Fahrers und auch das befahrene Gelände die Reichweite des Akkus.

 Fahrer über 1,72 m bevorzugen den L Rahmen. Fahrer unter 1,72 m wählen den M Rahmen.
Standard Battery 3 h; Dual Battery 6 h
> 1000
IPAS (Intelligent Pedal Assist System) ist das System, das die Geländeneigung, in der sich das Rad befindet detektiert. Dieses System kommuniziert mit dem EIVA und steuert danach den Motor an. EIVA befindet sich in einer stetigen Weiterentwicklung und wird automatisch auf allen Rädern implementiert, sobald der nächste Entwicklungsschritt abgeschlossen ist.
RBS steht für „Regen Brake System“ und ermöglicht rekuperatives Bremsen – dadurch wird die Batterie beim Bremsen geladen. Der Wirkungsgrad im Rayvolt System ist sehr hoch. Um Beschädigungen an der Batterie zu vermeiden, wird die zurückgespeiste Energie vom System gedrosselt.
Um neue Software auf das Rad zu laden bzw. diese upzudaten, verbinde das Rad mit einem WIFI Netz. Für ein Firmeware-Update muss das EIVA-Display per USB-Kabel mit einem PC verbunden werden.
Ja, die Rayvolt Cruzer sind nach der EN 15194 als Pedelec zugelassen.
Noch können die Cruzer mit großem Motor nicht „offen“ im Straßenverkehr benutzt werden, da hierfür noch keine Zulassung vorliegt. Rayvolt arbeitet hieran mit Hochdruck.

Aber auch die großen Motoren können über das EIVA auf 250 Watt gedrosselt werden. Somit können sie vollkommen legal als Pedelec benutzt werden.
Abhängig von der Geländeneigung bzw. dem Gefälle in dem man sich befindet, steuert der Motor automatisch den „Pedal Assist“. Eine manuelle (Gang-)Schaltung ist somit überflüssig.
Ja. Hierfür ist lediglich eine Internetverbindung des EIVA notwendig (mit mobilen Daten oder per WLAN).
Da die Rayvolt Bikes eine Neuentwicklung sind, stehen noch keine langjährigen Erfahrungswerte zur Verfügung.

Die ersten Bikes sind aber nun schon seit 3 Jahren im Dauereinsatz und funktonieren in verschiedensten Witterungen und auch unter herausfordernden Bedingungen einwandfrei.

Mehrere Testfahrer liefern in kurzen Abständen ihre Erfahrungen, die dann umgehend berücksichtigt und verarbeitet werden.

Wir präsentieren den neuen Rayvolt Cruzer, die „Cruiser E-Bike“ Revolution im „Vintage-Look“. Der „Beach Cruiser“ ist als „Pedelec“ oder „E-Moped“ erhältlich

Stellt euch vor ihr sitzt auf dem Cruiser E-Bike, steht an einer Ampel, und der Harley Fahrer nebenan vergisst bei Grün anzufahren, da er den „Beach Cruiser“ im „Vintage Look“ mustert. Da kann es sich nur um ein Rayvolt Bike handeln.

Das Design mit seinen Leder und Kupferelementen ist außergewöhnlich, das Fahrgefühl des „Beach Cruiser“ lässt einen unweigerlich entspannt lässig wirken. Genau so muss ein „Cruiser E-Bike“ sein.

Der „Beach Cruiser“ überzeugt aber nicht nur durch seinen coolen „Vintage-Look“, sondern auch durch seine Technik. Mit dem Cruiser E-Bike ist man zu 100 Prozent emissionsfrei unterwegs, über Bewegungssensoren (AutoPAS) stellt das System dieses Cruiser E-Bike den Nabenmotor am Hinterrad automatisch auf die Geländeneigung ein und regelt so entsprechend die Antriebskraft des Beach Cruiser von Rayvolt

Der Rayvolt Cruzer verschmilzt in der Chopper Optik der 60er Jahre mit futuristischen Stilelementen zu einem zeitlosen Design. Dieses Cruiser E-Bike motiviert, das Auto stehen zu lassen und bietet eine veritable Alternative für Pendler. Der Vintage Look wird auch durch zwei lederne Fächer betont, die stilvoll in den Rahmen eingepasst sind, wobei sich die Batterie unter dem Sattel des Beach Cruiser versteckt und das querliegende Lederfach unterhalb des Oberrohrs des Cruiser E-Bike an einen Tank eines Motorrads erinnert.

Der „Beach Cruiser“ ist nicht nur emissionsfrei auf der Straße unterwegs, sondern Rayvolt produziert dieses Pedelec mit 100% Solarenergie und hat alle Schadstoffe aus den Bikes im Vintage Look entfernt. So kann man ruhigen Gewissens mit dem „Cruiser E-Bike“ als Pedelec in die Arbeit cruisen.